15:1015:50 27. Jan 2022
15:1015:50 27. Jan 2022 iCal myOrganizer
Love your ocean & Water Pixel World

Saubere Unterwasserbereiche – unverzichtbar für nachhaltigen Wassersport und die Artenvielfalt der Meere

Es besteht eindeutig die Notwendigkeit, die aquatische Biodiversität zu erhalten, indem die Bedrohung durch invasive Arten, die mit Schiffen und Booten transportiert werden können, kontrolliert wird. Steigende Wassertemperaturen aufgrund der globalen Erwärmung erhöhen auch das Risiko durch invasive Arten. Die Bedrohung der Biodiversität wird erkannt und in der Gesetzgebung wie dem EU Green Deal, der International Maritime Organization (IMO) und dem UN-Umweltprogramm reflektiert. Die EU überprüft derzeit ihre Verordnungen zum Schutz sensibler aquatischer Ökosysteme.

Die Internationale Seeschifffahrtsorganisation (IMO) ist dabei, neue Leitlinien für Schiffseigner und Bootsfahrer zum Umgang mit der Bedrohung auszuarbeiten.
Herkömmlicherweise wurde Bewuchs durch Auftragen von Antifouling-Farben auf den Bootsboden verhindert. Diese Farben sind jetzt streng reguliert durch die EU. In den letzten Jahren wurden Produkte durch diese Vorschriften erheblich verändert, ihre Umweltauswirkungen verringert, ihre sichere Anwendung gewährleistet und ihre Leistung optimiert. Abgesehen davon könnten neue Leitlinien für die Regulierungsbehörden in der EU dazu führen, dass alle Biozidprodukte für die Verwendung in Sportbooten verboten werden.

Einige Unternehmen vermarkten Ansätze, die keine bioziden Antifouling-Farben wie Ultraschall, Antihaft-Oberflächen und Reinigung verwenden, und neue Ansätze sind in der Entwicklung Anstriche, um Schäden an der Artenvielfalt zu verhindern, scheint erforderlich.

Das interaktive Panel wird mit dem Publikum wichtige Themen diskutieren, darunter die Arbeit bei IMO (Glofouling-Programm), Ansätze zur Verhinderung von Fouling und Maßnahmen, die Bootseigner ergreifen können, um die Verschleppung invasiver Arten auf ihre Rümpfe und Unterwasserbereiche zu verhindern.